Sommertasche Valentina

Sommertasche Valentina

Werbung unbezahlt.

Die aktuellen Sonnenstrahlen ziehen mich an die frische Luft. Leider ist es noch nicht wirklich möglich. Aber zum Einkaufen und für Arzttermine verlasse ich dann doch das Haus. Bisher hatte ich nur eine kleine Tasche mit Geldbeutel, Schlüssel und Handy. Die reicht mir aber nicht mehr, neben dem üblichen kommen jetzt noch Desinfekt´ und co. dazu.

Deshalb stelle ich euch heute meine Sommertasche Valentina vor. Mit Anleitung und kostenlosem Schnittmuster und sogar einem Stoffpaket.

Das Paket kannst du bei Stoffgeflüster aktuell für ca. 30 € erwerben mit genau den Stoffen die ich verwendet habe. Schreibt Gabriele von Stoffgeflüster hierfür einfach eine Mail an „stoffgefluester.em@gmail.com“ oder eine Nachricht über Instagram. Sie packt euch dann liebevoll ein Päckchen mit allen Materialien die ihr für den Schnitt braucht.

Stoffgeflüster ist übrigens einer meiner liebsten Stoffläden vor Ort, jedoch müssen auch sie aufgrund der aktuellen Lage ihren Laden schließen und haben nun wie viele andere kleine Geschäfte finanzielle Einbüße. Darum würde es mich sehr freuen wenn du bei ihr im Shop vorbeischaust und vielleicht auch den ein oder anderen Stoff kauft. 🙂

Dafür benötigst du:

  • 3x Kunstleder (je 20 cm)
  • Baumwollstoff (50 cm)
  • Vlieseinlage H630 (50 cm)
  • Reißverschluss (20 cm + 1 Schieber)
  • einen Magnetverschluss

Drucke das Schnittmuster mit 100% und ohne Seitenanpassung aus. Wenn das Kontrollquadrat auf der ersten Seite 5 x 5 cm misst, hast du alles richtig gemacht.

Im Schnittmuster ist eine Nahtzugabe von 1 cm bereits enthalten.

Zuschnitt:

  • Schnittteil A aus Baumwollstoff und Vlieseinlage
  • Schnittteil B aus 2 der Kunstleder
  • Schnittteil C aus dem 3. Kunstleder

  • 26 cm x 26 cm zweimal aus Futterstoff
  • 15 cm x 26 cm zweimal aus Futterstoff
  • 5 cm x 55 cm viermal aus Kunstleder

Anleitung

Bügele zuerst das Vlies auf den Futterstoff.

Beginne mit den drei großen Kunstlederteile (Schnittteil B und C). Nimm dir ein Schnittteil B und lege die lange Seite an Schnittteil C. Nähe beide Teile zusammen. Wiederhole die Schritte auf der anderen Seite von Schnittteil C.

Drücke die Nahtzugaben auf der Rückseite auseinander. Steppe die Nähte je links und rechts der nähte ab. Lasse dir Zeit zum Absteppen, da diese Nähte im Fokus der Tasche sind. Nutze einen Teflon- oder Obertranportfuß.

Für die aufgesetzte Tasche nimmst du eines der 26 cm x 26 cm Teile und fixiere es 10 cm vom linken Rand und 4 cm vom oberen Rand.

Markiere nun zwei Linien bei 6 cm und 7 cm vom linken Rand des Futterstoffs. Die Linien sollen 18 cm lang sein. Sprich bis 4 cm vor den Rand oben und unten. Nähe anschließend die Linie ringsherum ab.

Ziehe nun eine Markierung zwischen den beiden Linien (Sprich 6,5 cm vom linken Futterstoffrand). Zeichne dir wie auf dem Bild, kleine Dreiecke an die Ränder oben und unten. Schneide nun die Mittlere Line auf und in die Ecken bis kurz vor die Naht. Wende nun das Futter durch die entstandene Öffnung.

Platziere nun den Reißverschluss MIT Zipper so hinter dem entstandenen „Loch“, dass er oben und unten 1 cm übersteht.

Steppe nun einmal den Rand ab. Wenn du über den Reißverschluss nähst, benutze das Handrad sonst könnte die Nadel brechen. Den Zipper kannst du verschieben wenn du den Nähfuß anhebst.

Stecke das andere 26 cm x 26 cm Futterteil auf dem angenähtem Teil fest und nähe sie an allen vier Seiten zusammen. Nähe aber NUR die zwei lagen Futterstoff zusammen.

Für die Träger benötigst du die vier Schnittteile mit den Maßen 5 cm x 55 cm. Lege die Enden um 90 Grad versetzt aufeinander und nähe einmal die diagonale ab. Schneide anschließend die Nahtzugabe zurück und steppe die Naht auf der Vorderseite links und rechts knappkantig ab.

Lege die Träger so aufeinander wie auf dem Bild gezeigt. Also drei Lagen Kunstleder um „Kreis“ aufeinander. Steppe den Träger mittig einmal ab.

Klappe die Enden der Träger 1 cm um. Die Träger werden 10 cm zum oberen Rand und 6 cm vom jeweils seitlichen Rand entfernt angenäht. Nähe dafür ein etwa 4 cm hohes Viereck auf deine Träger.

Beim annähen des rechten Trägers auf der Vorderseite näht ihr das Futterfach mit an. So bleibt dieses später im inneren der Tasche gerade.

Nimm dir nun die zwei 15 x 26 cm Schnittteile und lege sie rechts auf rechts aufeinander. Nähe sie zusammen, lass aber eine Wendeöffnung von etwa 5 cm an einer kurzen Seite. Schneide die Nahtzugabe an den Ecken zurück und Wende die aufgesetzte Tasche durch die Öffnung.

Bügele zuerst die Tasche platt und setze sie Mittig auf das Futterteil. Lasst aber nach unten einige Zentimeter platz. Steppe nun die Naht einmal links, rechts und unten knappkantig ab (dabei schließt ihr die Wendeöffnung automatisch mit). Die Tasche wird zudem mit einer Naht in der Mitte unterteilt, damit sie später nicht durchhängt.

Nun wird der Magnetverschluss mittig 5 cm unter dem oberen Rand platziert. Bringt den Verschluss je nach Herstellerangaben an. Wiederholt den Schritt auch auf der gegenüberliegenden Seite.

Als nächstes Legst du deine Nähteile rechts auf rechts auf einander (So wie auch der Bruch auf dem Schnittmuster markiert ist). Nähe die Seitennähte einmal ab. Lasst aber im Futter auf einer Seite eine etwa 15 cm große Wendeöffnung.

Um die Ecken zu schließen, legst du die Seitennaht an die Stelle an der, der Bruch ist. Nun legt sich die Öffnung automatisch so, dass du sie abnähen kannst. Wiederhole das Vorgehen bei allen vier Ecken (2 x Kunstleder und 2x Futter).

Stecke nun das Futter so in deine Außentasche, dass beide rechten Seiten im Innern liegen und dich „angucken“. Nähe nun beide Teile einmal am oberen Rand zusammen. Wende die Tasche durch die Öffnung im Futter und Steppe den oberen Rand noch einmal von rechts knappkantig an.

Zum Schluss schließt du deine Wendeöffnung entweder per Hand oder mit der Nähmaschine.

Übrigens: Wie man eine Quaste aus Kunstleder herstellt habe ich bereits in einem älteren Blogbeitrag gezeigt.

Damit ist deine eigene Sommertasche Valentina fertig und kannst dich daran erfreuen. 🙂

Keine Kommentare

Deinen Kommentar hinzufügen

Ich stimme den Datenschutzbestimmungen zu.